II.BERLINER MUSIK-FILM-MARATHON 10.-24. April 2012

Montag 23. April 2012                                                                     18.00 Uhr

 

WHO IS SONNY ROLLINS ? (GB 1968)

Buch, Regie: Dick Fontaine
30 min, Digibeta

 

DAVID, MOFFETT & ORNETTE: THE ORNETTE COLEMAN TRIO (GB 1966)

Buch, Regie: Dick Fontaine

Musik: Ornette Coleman (as, tp, viol), David Izenzon (bass), Charles Moffett (dr)
55 min., Beta SP

                                                                  

Montag 23. April 2012                                                                     20.00 Uhr

 

BRIDGES-GO-ROUND (USA 1958)

Buch, Regie: Shirley Clarke

Musik: Bebe & Louis Barron / Teo Macero
7 min., 16 mm, Farbe & s/w


Experimentalfilm der Choreografin und Filmemacherin Shirley Clarke, die u.a. in den 50er Jahren bei Hans Richter in New York studierte. Sie hat für diesen Film zwei verschiedene Soundtracks in Auftrag gegeben. Der Zuschauer hat so die Möglichkeit, selbst festzustellen, wie sich die Wahrnehmung durch den Soundtrack verändert.      
Video       


FORBIDDEN PLANET (USA 1956)

Regie: Fred. M. Wilcox

Buch: Cyril Hume

Kamera: George J. Folsey

Bühne:Cedric Gibbons, Arthur Lonergan

Musik: Bebe & Louis Barron

Mit: Walter Pidgeon, Anne Francis, Leslie Nielsen, Warren Stevens, Robby the Robot et al.
98 min., 35 mm, OF 

 

Der erste Science-Fiction-Film mit einem rein elektronischen Soundtrack. Es war die letzte Arbeit des durch seine Lassie-Filme bekanntgewordenen Regisseurs Fred M. Wilcox.

FORBIDDEN PLANET ist auch der erste Film, in dem ein Computer erwähnt wird. Als Dr. Morbius der Crew des Raumschiffs C57D  das Labor der Krell zeigt, sagt er: "Dies ist ein Computerbildschirm, von dem aus ich das gesamte Wissen der Krell projizieren kann."

Das Drehbuch von Cyril Hume, so heißt es, basiere auf Shakespeares Stück ´Der Sturm´.

 

Einführung: Wolfgang Seidel                                                                   Video