II.BERLINER MUSIK-FILM-MARATHON 10.-24. April 2012
       
Arditti String Quartet        

 

Karlheinz Stockhausens HELIKOPTER-STREICHQUARTETT, komponiert für das Arditti String Quartet, wurde aufgeführt von:

 

Irvine Arditti – Violine

Graeme Jennings - Violine

Garth Knox - Viola

Rohan de Saram - Violoncello

  

Das Arditti Quartett genießt weltweit einen herausragenden Ruf für seine lebendige und differenzierte Interpretation von Kompositionen der Gegenwart und des 20. Jahrhunderts. Seit Gründung des Quartetts 1974 durch den Geiger Irvine Arditti sind mehrere hundert Streichquartette für das Ensemble komponiert worden, die aus dem Repertoire der zeitgenössischen Musik nicht mehr wegzudenken sind und dem Arditti Quartett einen festen Platz in der Musikgeschichte geben. Die Bandbreite seines Repertoires beweisen Uraufführungen von Komponisten wie Ades, Andriessen, Aperghis, Bertrand, Birtwistle, Britten, Cage, Carter, Denisov, Dillon, Dufourt, Dusapin, Fedele, Ferneyhough, Francesconi, Gubaidulina, Guerrero, Harvey, Hosokawa, Kagel, Kurtag, Lachenmann, Ligeti, Maderna, Nancarrow, Reynolds, Rihm, Scelsi, Sciarrino, Stockhausen, Xenakis unter vielen anderen.

 

Die Diskographie des Arditti Quartetts umfaßt über 170 CDs. Allein bei dem französischen Label Montaigne Naive sind 42 Aufnahmen erschienen, die eine Vielzahl zeitgenössischer Komponisten präsentieren, aber auch die erste Digitalaufnahme sämtlicher Streichquartette der Zweiten Wiener Schule. Unter diesem Label ist auch das berüchtigte Helikopter-Quartett von Stockhausen erschienen. Zu den Veröffentlichungen gehören die vollständigen Streichquartette von Luciano Berio, die wie die meisten Aufnahmen in Anwesenheit des Komponisten entstanden sind, Harvey, Rihm und Lachenmann.

 

Das Arditti Quartett hat im Laufe der letzten 30 Jahre zahlreiche Preise erhalten, darunter mehrfach den Deutschen-Schallplatten-Preis. Den Gramophone Award für die beste Aufnahme zeitgenössischer Musik errang es 1999 (Elliott Carter) und 2002 (Harrison Birtwistle). 1999 wurde ihm der prestigeträchtige Ernst-von-Siemens-Musikpreis für sein “musikalisches Lebenswerk” verliehen. Im Jahr 2004 erhielt es den“ Coup de Coeur“ für seinen Beitrag zur Verbreitung der Musik unserer Zeit von den Académie Charles Cros.


Mittwoch 11. April 2012                                                                                         20.30 Uhr

 

HELICOPTER STRING QUARTET (NL/D 1995)                            

Buch, Regie: Frank Scheffer

Musik: Karlheinz Stockhausen, Ausführende: Arditti String Quartet

73 min.

In Anwesenheit von Frank Scheffer

 

mit freundlicher Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande


 

www.ownvoice.com

www.griffith.edu.au

www.garthknox.org/

www.rohandesaram.co.uk