II.BERLINER MUSIK-FILM-MARATHON 10.-24. April 2012

Wolfgang Müller   Musiker und Komponist

 

Geb. 3.10.1955 in Berlin.
Nach dem üblichen schulischen Werdegang (Grundschule, Oberschule, Studium), viele Jahre lang Lehraufträge im Fachbereich Medienpädagogik an der Fachhochschule für Sozialarbeit/päd.
Seit dem 16. Lebensjahr praktizierender Musiker (Gitarre) im Bereich U- Musik.

 

1979Preisträger der Deutschen Phonoakademie. 
 Seit diesem Zeitpunkt als Musiker und Musikpädagoge vielfältig tätig. Es folgten diverse Plattenveröffentlichungen, Tätigkeiten als Studiomusiker für verschiedenste Produktionen, zahlreiche Bühnen und Fernsehauftritte.
Seit 1980 Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur.
Seit 1988Leitung des Tonstudios im "Kulturzentrum am Wartburgplatz" ("Die Weiße Rose") in Berlin mit dem Aufgabenbereich der Förderung und Weiterbildung junger, begabter Gruppen und Musiker.
Derzeitige musikalische Tätigkeit: Komposition eigener Musikstücke im Bereich der U- und E-Musik (Gitarre und Trautonium).
Seit ´99intensive Auseinandersetzung mit dem Trautonium.
2000Fertigstellung des ersten eigenen Instrumentes in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Jürgen Hiller
2002
Veröffentlichung einer ersten eigenen Komposition für Trautonium.
2003 erste kleine Auftritte mit dem Mixturtrautonium beim Medienfest in der Weißen Rose.
19. Oktober 2003 Konzert im Kulturglobus im Rahmen von Andre Hellers Globusklängen: "Das Wunder des Trautoniums". 
2004 Konzert an Oskar Salas Instrument im Musikinstrumentenmuseums an der Berliner Philharmonie anlässlich einer Festveranstaltung zur offiziellen Übergabe seines Mixturtrautoniums an das Museum.
2006Auftritt im Rahmen der Konzertreihe Werkstatt "Klangapparate": Thilges Trautonium im Podewils`schen Palais/Tesla, zusammen mit den Künstlern Nik Hummer und Gammon aus Wien. 
2007  Doppelkonzert "Subharmonische Klänge" zum 5. Todestag von Oskar Sala.
Neue Stücke für das Trautonium. Konzert für 2 Trautonien, Klavier und Percussion im Berliner Musikinstrumentenmuseum.
 Capitol-Kino Marburg, "Die Vögel" Live. Konzert, Demonstration + Vortrag zum Film.
2008"Trautonium und Jazz" im Museum für Kommunikation in Berlin unter Leitung von H. Zerbe und Mitwirkung von Gebhard Ullmann u.a.
2009Filmmusiktage Sachsen-Anhalt, Galakonzert in der Oper Halle, mit der Staatskapelle Halle. Leitung: Bernd Ruf. Mitwirkende: Eva Mattes, Günther Fischer u. A.
Aufgeführt wurden Werke von H. Eisler, G. Fischer, Hans Werner Henze und Oskar Sala.
2010 Veröffentlichung neuer Eigenkompositionen für Trautonium

 

www.trautonium2000.de